Schlagwort: Entspannung

Yoga Nidra Erklärung

Yoga Nidra ist eine umfassende und sehr systematische Tiefenentspannung, die in besonders tiefe Entspannungszustände (hypnagogischer Zustand) führt. Dies ist die Schwelle zum Schlaf und dort wird in Yoga Nidra versucht zu bleiben. Die Frequenz der Gehirnwellen befindet sich dabei mit 8 bis 14 Hz im Alpha-Wellen Bereich. In diesem Zustand ist nicht nur Regeneration besonders effektiv, sodass eine vollkommene Entspannung von physischen, psychischen und Emotionalen Sapnnungen möglich wird, sondern er ermöglicht auch transformativ an Lebenseinstellungen zu arbeiten, um wünschenswerte Eigenschaften und Gewohnheiten zu entwickeln.
Somit eröffnet uns Yoga Nidra eine Möglichkeit, dass eigene Bewusstsein zu erforschen und zu erweitern, um selbstbestimmter, freier und glücklicher zu leben.

Um Dich gut auf die Reise nach Innen vorzubereiten, höre Dir diese Erklärung an. Bei Fragen kontaktiere mich, oder schreibe ins Kommentarfeld.

Yoga Nidra – die Königin der Tiefenentspannung

Praktiziere Yoga Nidra und lasse Dich, mit allem Wissenswerten zur Ausführung, durch die Übung führen.


Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

Yoga Nidra – ohne Erläuterungen

Wenn Du bereits die Praxis von Yoga Nidra verinnerlicht hast, kannst Du hier direkt in die Übung ohne weitere Erklärungen einsteigen.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

Achtsamkeitsentspannung

Entspanne diesmal indem Du Deine Achtsamkeit auf innere Vorgänge in Deinem Körper lenkst. Reines Gewahrsein erzeugt eine tiefe Ruhe und Stille in Dir.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

erfrischendes Autogenes Training

Das Autogene Training nutzt Autosuggestionen um Einfluss auf den körperlichen Zustand zu nehmen. Mit regelmäßiger Praxis entsteht ein Lerneffekt, sodass die Beeinflussung immer unmittelbarer entsteht.
Diese Version kannst Du tagüber üben, da eine ausgiebige Aufweckphase enthalten ist, sodass Du hinterher erfrischt bist.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

Einfacher Bodyscan mit Atembeobachtung

Bodyscan und Loslassen

Entspannung über das Wahrnehmen während Du Deinen Körper mit Deiner Aufmerksamkeit abscannst. In der stillen Phase beobachtest Du Deinen Atem während Du immer wieder „loslassen“ wiederholst.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

Erdende Tiefenentspannung still und lang

Diese erdende Tiefenentspannung schenkt Dir ein Gefühl der Schwere und Sicherheit. Die Anleitung ist ohne Klangschale und extra langer Stillephase von 10 Minuten für die Atembobachtung.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

Runter kommen mit einer erdenden Tiefenentspannung

Diese erdende Tiefenentspannung schenkt Dir ein Gefühl der Schwere und Sicherheit. Mit der Atembeobachtung schulst Du Deine Achtsamkeit und lernst die Dinge objektiver zu betrachten.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

Effektiv entspannen mit Körperreflexen und Autosuggestionen

Die Progressive Muskelentspannung (kurz = PMR) ist eine besonders effektive Weise zu entspannen. In Kombination mit Autosuggestionen vertieft sich der Effekt. Die anschließende Atembeobachtung schult Deine Achtsamkeit.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.

Klangvolle Tiefenentspannung

Diese Tiefenentspannung lässt Dich mit Hilfe von Klang loslassen. Fühle Dich geerdet und lasse alle Anspannungen los.

Spirituelle Praktiken, wie Meditation, oder manche Tiefenentspannungen, setzen eine allgemeine psychische Stabilität voraus. Falls Du in psychiatrischer Behandlung bist, erfrage bitte ob diese Übungen für Dich geeignet sind.